Donnerstag, 12. Juli 2012

Heike:
Juhuu, für mich ist ein Paket angekommen. Mein Mann teilte mir mittags auf der Arbeit mit, es sei ein Paket für mich angekommen. Er fragte, was denn da drin sei, weil es so schwer ist. Ich sagte: Wolle. Daraufhin meinte er: Seit wann strickst du denn Kettenhemden? hahaha
Auf jeden Fall war ich den ganzen Nachmittag sehr gespannt auf das Paket und habe ganz pünktlich Feierabend gemacht. Auf der 1-stündigen Rückfahrt nach Hause hatte ich dann ja Zeit, zu überlegen, was ich als nächstes stricke. Das passt ja wie....... meine Häkeljacke wird heute fertig, da sind nur noch zwei Runden zu häkeln und die Fäden zu vernähen. Und so sieht die Lieferung aus: 
Da kann ich jetzt ja aus dem vollen schöpfen und ein Riiiiesenprojekt starten ;-).
Ein wenig überrascht war ich über die Verpackung, das Füllmaterial kam mir sehr chinesisch vor:


Kommentare:

  1. Du hast wohl einen Restposten Chinesische Wolle aufgekauft *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zeena,
      das dachte ich zunächst auch, ist aber aus der Auflösung einer Strickschule in Deutschland ;-)
      LG Heike

      Löschen
  2. Die Zeitung bloß nicht wegwerfen. Dafür gibt es doch e-bay, hihi.

    Das Garn ist sehr, sehr schön. Ist es sehr dünn? Das kann man so schlecht erkennen. Wieviel ist denn auf so einer Kone drauf?

    Auf jeden Fall Klasse. Lieben Gruß Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Grit,
      das sind verschiedene Sorten, die Lauflänge zwischen 700 und 440 m pro 100 g. Die Konen habe zwischen 200 und 250 g. Also eine ganze Menge insgesamt ;-).
      Das mit e-bay wäre ja noch mal zu überlegen *grins*, denn es waren eine ganze Menge Zeitungsblätter drin.
      LG Heike

      Löschen
  3. Superschöne Farben, da werde ich richtig neisisch!
    Mit Grüßen
    maliz

    AntwortenLöschen