Donnerstag, 16. August 2012

Heike:
Die Tunika Abbehausen ist fertig gestrickt und hängt jetzt zum Trocknen. Ich hoffe mal, dass sie sich noch ein wenig aushängt und vielleicht noch 2 bis 3 cm an Länge gewinnt. Da habe ich mich mit der Filisilk doch verschätzt. Ich habe die komplette anthrazitfarbene Filisilk verstrickt und es fehlen doch so 3 bis 5 cm an der Länge, die ich gerne gehabt hätte. Die Anprobe zeigte dann aber, dass es notfalls auch so geht. Sonst hätte ich mir für den unteren Rand noch etwas überlegen müssen, das hätte dann aber das Gesamtbild, das ich mir erhofft hatte, gestört. Bilder davon dann demnächst.

Ein wenig gesponnen habe ich auch. Die Ergebnisse werden langsam besser, aber es dauert ganz schön lange, die 200 g Vlies zu verspinnen. Im Moment bemühe ich mich gaaaaanz langsam zu spinnen, um einen gleichmäßigen Faden zu bekommen. So sieht das bis jetzt aus:

Dann habe ich ein weitere Projekt begonnen, eine quergestrickte Tunika, diesmal hoffentlich in der richtigen Länge. Das ist so ein Projekt, das so nebenbei läuft.

Und dann habe ich noch etwas in Planung, das eine Kombination aus glatt rechts gestricktem mit swingstricken oder strickrauschen vereinen soll. Mein zugegebenermaßen etwas wilder Entwurf dazu sieht so aus:

Dazu bin ich gerade angefangen, das grüne Oberteil zu stricken. Hier möchte ich gerne die  Contiguous Methode verwenden und muss mich da erst einmal hineindenken. Der Schulterbereich ist fast fertig und kann nachher mal "angehalten" werden. Ich bin ja sehr gespannt, ob das "sitzt".

Also einige Baustellen wollen wieder bearbeitet werden, packen wir es an :-)

Kommentare:

  1. Auf die Umsetzung des tollen Entwurfes bin ich gespannt, sieht sehr interessant aus!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      das ist auch für mich ein spannendes Objekt.
      LG Heike

      Löschen
  2. Du sprudelst ja vor kreativen Ideen. Auf die Tunika bin ich gespannt - und auch auf den grünen Entwurf. Und was machst du aus dem selbstgesponnenen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zeena,
      ja an Ideen mangelt es nicht, ein wenig mehr Zeit wäre schön.
      Was ich mit dem selbstgesponnenem Garn mache, weiß ich noch nicht, für mich ist es zunächst einmal eine Grundlage, wieder das Gefühl fürs Spinnen zu bekommen, aber zum wegwerfen ist es mir dann vermutlich doch zu schade. Vielleicht bekommt Socke eine Hundedecke davon.
      LG Heike

      Löschen
  3. Du hast ja wirklich noch viele "Baustellen". Geht mir aber auch nicht anders. Dein Entwurf gefällt mir ebenfalls gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      ja ja die Baustellen. Wenn ich so richtig überlege, habe ich davon wahrscheinlich aus grauer Vorzeit auch noch die eine oder andere, die noch auf Vollendung wartet.
      LG Heike

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen