Samstag, 27. April 2013

Frust

Heike:
Seit einer Woche probiere ich nur herum uuuunnnd NIX gefällt mir. Eine ganz liebe Freundin hat in Kürze Geburtstag und da diese beruflich viel mit Federvieh zu tun hat, dachte ich mir, ich stricke ihr ein Dreambirdtuch. Also in meinem "kleinen" Vorrat gestöbert und einfach mal angefangen:
Neee, das ist blöd. Ich habe ein Farbverlaufsgarn von Lana Grossa und eine blaue Shetlandwolle gewählt, die Farben gefallen mir so überhaupt nicht und das Shetlandgarn ist am Hals bestimmt ziemlich kratzig. Also Futter für Graf Ribbel.
Wieder in den Vorrat abgetaucht und nächster Versuch:

Naja schon besser, aber irgendwie immer noch naja.....
Neuer Versuch:
Bei Tageslicht gesehen, ja okay das geht, dann aber abends.......nur noch "murkelig". Grrrrr, der Blutdruck steigt.
Heute nur ein weiterer Versuch:
Sockenwolle genommen und mehr Kontraste. Bei der ersten "Feder" dachte ich noch, ja das könnte gehen. Bei der zweiten dann: Bäh, wie doof. Und ich fange ja jetzt nicht noch an, das bunte Garn zu sezieren, bis es passt. Jetzt habe ich die Schnauze voll und schmolle vor mich hin. 

Kommentare:

  1. Liebe Heike, gibt es dafür eine Strickanleitung? Ich finde das so toll, aber wie macht man das? Viele Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      die Anleitung gibt es auf Ravelry, heißt Dreambird (von Nadita).
      LG Heike

      Löschen
    2. Hab's gefunden, herzlichen Dank:-)

      Löschen
  2. Liebe Heike, ich glaube solche Probleme kennen wir alle! Ich drück dich ganz feste und wünsch dir dass es bald so klappt wie du willst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Micha,
      gestern habe ich mich nun entschieden das Tuch etwas rustikaler werden zu lassen, also kein kleiner schillernder Vogel sondern eine dicke fette Henne :-).
      LG Heike

      Löschen
  3. Und, hast du mittlerweile eine Farbkombi gefunden? Mir gefällt das lila-pinke ganz gut (aber lila ist sowieso immer meine Farbe).
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen